Navigation Menu+

volXtanz

Gepostet am Jun 3, 2012 in Projects

Cross-Culture zwischen Polka und Headspin

Was passiert, wenn HipHop und Schuhplattler aufeinander treffen? Choreograph und Tänzer Raphael Hillebrand, der am Theater Freiburg bereits den „Rap des Nibelungen“ choreographiert hat, lässt 25 Jugendliche gemeinsam mit HipHop-Profis und einer albanischen Volkstanzgruppe in einem fulminanten Mix aus traditionellen und modernen Tänzen jegliche Grenzen sprengen. Die unterschiedlichen Tanzstile verschmelzen mit der eigens komponierten Musik – volkstümliche Musik aus Deutschland, Asien und dem Balkan, gemischt mit afrikanischen Rhythmen, Funk, House und Breakbeats – zu etwas völlig Neuem. Neben live gespielten Taiko-Trommeln führt Manuel Druminski, Konzertmeister des Philharmonischen Orchesters, als Solist durch das Stück und betritt auch mit tänzerischen Elementen Neuland.

Choreographie & Regie: Raphael Hillebrand / Komposition & Musikproduktion: Boris Lau / Bühne & Kostüme: Mai Gogishvili / Dramaturgie & Produktionsleitung: Kathrin Feldhaus / Choreographieassistenz & Tanztraining: Manuel Zeller / Choreographie alban. Volkstanzgruppe: Skenderbeg Klaiqi

Musiker: Manuel Druminski (Violine), Tomoko Ishige (Schlagwerkerin)

Mit: Adnan Dushaku, Raphael Hillebrand, Youngung Sebastian Kim (Solisten), 25 Jugendlichen und dem deutsch-albanischen Kulturverein „Scanderbeg“

 

Mit Unterstützung der TheaterFreunde Freiburg